">


DROGENABHÄNGIGKEIT

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.drogenabhaengigkeit.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia   aktualisiert: 25.09.21, Uhrzeit: 05.56


Themenwebsites

im Info-Netzwerk.
Medizin 2000
05.03.2020
















 



News und wissenschaftliche Informationen
zum Themenkomplex Drogenabhängigkeit


Straffrei: Drogenbeauftragte des Bundes plädiert für Sechs-Gramm-Grenze bei Cannabis

Der Besitz von Cannabismengen bis zu sechs Gramm sollte künftig bundesweit keine Straftat mehr sein – dafür spricht sich die Bundesdrogenbeauftragte aus. Damit würden auch Polizei und Justiz entlastet.

mehr lesen (in deutscher  Sprache)
Quelle: Spiegel online, 23.8.2021






Klarstellung für Sportler: Der Konsum von Hanf-Proteinen und Hanf-Ölen verursacht keinen positiven amtlichen Doping-Test

Immer mehr Sportler konsumieren alternative Lebensmittel wie Hanf-Proteine,  bzw. CBD-Öle.  Produkte, die nach Herstellerangabe keine psychoaktiven Bestandteile (THC) der Hanfpflanze enthalten.
Auch Top-Sportler setzen auf die alte Nutzpflanze Hanf. Im gesamten deutschsprachigen Raum ist das Interesse an CBD-Ölen und Hanf-Lebensmitteln groß. Doch einige Sportler fragen sich besorgt, ob die Angaben der Hersteller der Produkte vertrauenswürdig sind  - ob die konsumierten  Hanfprodukte möglichweise einen positiven Doping-Test verursachen können.

Diese Frage wurde nun geklärt: eine in Österreich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass eine über 14 Tage durchgeführte Einnahme eines Hanf-Proteins ,  bzw. von Hanf-Öl, nicht zu einem positiven Ausfall eines offiziellen THC-Test der World Anti-Doping Agency (WADA) führte. Dies wurde mit einem zweiten offiziell zugelassenen Test nochmals überprüft und bestätigt. Doch dies gilt natürlich nur für die getesteten und nicht für alle angebotenen Produkte.
Die Stiftung Warentest fand kürzlich heraus, dass sich nicht alle Hersteller von CBD-Hanf-Produkten an die gesetzlichen Vorgaben halten.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:VOL - Vorarlberg online 7.6.2021

Cannabis-Anwendung:  Medikamente, die natürliche oder synthetische Cannabinoide wie THC und/oder CBD enthalten sind auch bei älteren  Menschen sicher in der Anwendung und nebenwirkungsarm

Im angesehenen, als industriefern eingeordneten  Fachblatt PLOS Medicine wurde nun eine große Studie veröffentlicht, deren Ergebnisse viele ältere Menschen und ihre Therapeuten beruhigen werden.
Ältere Patienten, die zur Therapie zahlreicher unterschiedlicher Gesundheitsstörungen Medikamente einnehmen, die  Bestandteile von Cannabis - sog. Cannabinoide - auch CBM´s (Cannabinoid-based medicines (CBMs) ) genannt,  enthalten, gefährden nämlich im Regelfall ihre Gesundheit nicht.

Dass Cannabis und seine Abkömmlinge bei jüngeren Menschen immer populärer werden, ist der Öffentlichkeit bekannt, da die Medien darüber ausführlich berichten.  Die Zunahme gilt insbesondere für die Bio-CBD-Produkte, die aufgrund der Rechtslage bis auf geringe Spuren (0.2%)kein THC (das ist der rauscherzeugende Bestandteil von Cannabis) enthalten dürfen.
Bisher war aber nicht bekannt, ob die CBM´s aufgrund vieler bestehender Begleiterkrankungen für Menschen über 50 möglicherweise riskant sind.
 
Um diese drängende Frage zu klären hat jetzt ein Forscherteam 60 zufallsgesteuert und doppelblind konzipierte klinische Studien (30 davon mit THC, 26 mit Kombinationen aus THC und CBD und 4 Studien, bei denen die angewandten CBM´s nur das keine Rauschzustände erzeugende CBD enthielten) analysiert.  An den in diese Metastudie eingeschlossenen Untersuchungen nahmen 6,216 Personen beiderlei Geschlechts teil. Von diesen hatten 3,469 CBMs eingenommen.
Die Forscher kamen nach Durchsicht und Bewertung der publizierten Daten zu dem vereinfacht dargestellten Schluß, dass die angewandten CBM´s  generell auch bei älzeren Menschen über 50 als sicher und gut verträglich angesehen werden können.
Die Medikamente, die auch  das psychoaktive THC (delta-9-tetrahydrocannabinol) enthielten, erzeugten, wie erwartet, dosisabhängig mehr Nebenwirkungen als die Solo-CBD-Produkte.  Darunter  beispielsweise Mundtrockenheit, Schläfrigkeit und gelegentlich Schwindel oder Übelkeit. Doch die Nebenwirkungen erwiesen sich als durchgängig als relativ harmlos und verschwanden nach kurzer Zeit wieder ohne dass sie behandelt werden mußten. 
Aufgrund der milden Nebenwirkungen der THC-haltigen Medikamente kamen die Studienautoren  in einer vereinfachten Bewertung ihrer statistisch sehr ausführlich dargestellten Studienergebnisse  zu dem Schluss, dass  CBM´s generell auch bei Menschen über 50, trotz  oft vorliegender Begleitkrankheiten, als sicher in der Anwendung angesehen werden können.
Wie erwartet lösen höher dosierte THC-haltige Medikamente mehr Nebenwirkungen aus als CBD-Produkte.  Die THC-haltigen Medikamente führten aber lediglich dazu,  dass die Betroffenen die Anwendung der CBM´s stoppten und aus den Studien ausschieden.

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:PLOS Medicine, 29.3.2021

Stiftung Warentest warnt vor CBD-Produkten

Stiftung Warentest: 17 CBD-Produkte im Test: Experten warnen vor Einnahme – „Keines der Mittel sicher“
Das Mittel, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird, liegt derzeit voll im Trend. Kein Wunder – werden dem Cannabidiol (kurz CBD) doch reichlich positive Wirkungen zugeschrieben. So soll es gegen Schlafstörungen helfen, für Ausgeglichenheit sorgen und sogar gegen einige Krankheiten helfen können. Bei einigen wurde ein erhöhter THC-Gehalt gemesen - das ist der als Rauschdroge geltende psychotrope Wirkstoff im Cannabis.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:  Frankfurter Neue Presse, 20.2.2021, Stiftung Warentest


Der nicht psychogen wirkende Cannabis-Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD) überfluted den US-Markt und das Internet

CBD ist eine von über 80 in Hanf enthaltene Wirksubstanzen. Obgleich sie keine psychoaktiven Wirkungen wie delta-9-tetrahydrocannabinol (THC) auslöst, verkündet die US-Arzneimittelbehörde FDA, dass es nicht legal ist, CBD-haltige Produkte in den USA zu verkaufen. Doch viele Hersteller und US-Bundesstaaten ignorieren diese behördlichen Vorgaben. Der Umsatz, der mit CBD-Produkten in den USA erzielt wird, soll in der Größenordnung von jährlich rund 200 Millionen Dollar liegen. Auch in anderen Ländern ist die Rechtslage unklar,  bzw. umstritten. Doch da das ehemals als Rauschgift angesehene Cannabis in vielen Ländern legalisiert wurde, dürfte das Verbot des vergleichsweise harmlosen CBD ein gesetzgeberischer overkill sein.

mehr lesen
Quelle: New England Journal of Medicine, The Opportunity of CBD — Reforming the Law , 12.6.2019

Uno-Bericht 
Kokain-Produktion erreicht historischen Höchstwert

Es sind alarmierende Tendenzen: Laut dem Uno-Drogenbericht sind 2017 allein in den USA rund 70.000 Menschen an einer Überdosis gestorben. Weltweit wurden zudem 25 Prozent mehr Kokain produziert als noch im Vorjahr. 585.000 Menschen sind im Jahr 2017 weltweit wegen ihres Drogenkonsums und damit zusammenhängender Krankheiten gestorben. Das erklärten Experten des UNO-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC). Laut dem Drogenbericht der Vereinten Nationen griffen insgesamt 271 Millionen Menschen zu Drogen wie Cannabis, Kokain, Opium oder zu synthetischen Substanzen. Im Vergleich zu 2009 sei die Zahl der Drogennutzer damit um 30 Prozent gestiegen.  5,5 Prozent der Weltbevölkerung zwischen 15 und 64 Jahren hätten 2017 Drogen genommen.

mehr lesen
Quelle; Spiegel online, 26.6.2019

Der Hanf-Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD)dämpft das Verlangen nach Heroin

Heroin-Abhängige haben bekanntlich große Schwierigkeiten, sich von ihrer Sucht zu befreien. Jetzt haben US-Forscher  amMount Sinai Hospital in New York in einer an 42 heroinsüchtigen Patienten durchgeführten Studie herausgefunden, dass CBD (Canabidiol), ein nicht-psychotrop wirkender Inhaltsstoff der Hanfpflanze, bei den Studienteilnehmern das normalerweise überwältigende Verlangen nach Heroin dämpfte. Möglicherweise eignet sich das auch in Hanf-Extrakten enthaltene CBD daher dazu, in Zukunft integraler Bestandteil einer Kombi-Therapie gegen Heroinsucht zu werden?

mehr lesen
Quelle: Spektrum (der Wissenschaft), Juni 2019

Beeinflusst Cannabis die Psyche Heranwachsender negativ ?

In der Vergangenheit kam der Verdacht auf, dass der Konsum von Cannabis bei Heranwachsenden Depressionen auslöst und die Nutzer gelegentlich sogar in den Selbstmord treibt.    Doch Skeptiker bezweifeln, dass es ursächliche Zusammenhänge gibt. Um dieser Frage auf den Grund zu gehen,  wurde nun eine große Metastudie durchgeführt, deren Ergebnisse im Fachblatt JAMA Psychiatry veröffentlicht wurden. In die Untersuchung flossen die Daten von 11 Qualitäts-Studien  ein.  Es zeigte sich, dass Cannabis-Konsumenten häufiger Depressionen und Selbsttötungsgedanken entwickelten, als Mitglieder der Kontrollgruppen, die kein Cannabis konsumierten.  Doch es bleibt weiter ungeklärt, ob Cannabis die Depressionen und Selbsttötungsgedanken auslöst  - oder ob bestehende Depressionen und Selbsttötungsgedanken zum Konsum von Cannabis führen.

mehr lesen
Quelle: JAMA Psychiatry, Mai 2019
 

Drogenpolitik:  Keine Angst vor legalem Cannabis

Viele Deutsche stehen einer Legalisierung von Cannabis skeptisch gegenüber. Gras könnte zur Volksdroge werden und die Jugend gefährden. Erfahrungen aus den Niederlanden bestätigen diese Befürchtung aber nicht.

mehr lesen
Quelle: Spiegel online

Drogensucht macht krank

Die von illegalen Drogen ausgehenden Gesundheitsgefahren werden  in den Medien von bestimmten  Interessengruppen übertrieben dargestellt. Experten weisen darauf hin, dass die Suchtgefahren unterschiedlich groß sind.

mehr lesen
Quelle: Spiegel online

Drogenabhängigkeit: die Hintergründe

Es ist ein Rätsel: Warum werden einige Menschen von Rauschdrogen abhängig - und andere nicht?  Welche Substanzen sind wie Cannabis eher harmlos und welche wie bestimmte Opiate bedrohen das Leben der Abhängigen? In der Süddeutschen Zeitung wurde die Problematik Rauschmittelabhängigkeit ausführlich untersucht.

mehr lesen
Quelle: Süddeutsche Zeitung online

Cannabis Therapie - Rauschdroge als Medikament?

Cannabis wird seit 2011 auch in Deutschland bei Multipler Sklerose (MS) als  Medikament eingesetzt - doch die Hürden sind hoch und der Nutzen ist umstritten Viele Ärzte sind noch unsicher was die Gesamt-Bewertung der Cannabis-Therapie angeht.

mehr lesen
Quellen: JAMA und Die Welt

Neurologische Erkrankungen

Cannabinoide verbessern bei Patenten die unter einer Multiplen Sklerose leiden die Lebensqualität und bekämpfen die belastenden Schmerzen

Im  angesehenen Fachblatt Neurology wurde jetzt eine Metatudie veröffentlicht, in der die Frage untersucht wurde,  ob und wenn ja welche alternativen Heilverfahren bei Patienten, die unter einer Multiplen Sklerose (MS) leiden, die belastenden Krankheitszeichen positiv beeinflussen.

mehr lesen
Quelle: Fachblatt Neurology 2014
Linkliste Medizin 2000
Informieren und werben auf den Medizin-Mikro-Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000: auf diesen populären Websites können Kooperationspartner die Mitglieder ihrer jeweiligen Zielgruppen über ihre besonderen Kompetenzgebiete, ihr Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen,  innovative Therapie- und Diagnose-Verfahren sowie einen bestehenden direkten Zugang zu einem online Shop informieren und für diese Info-Texte werben.
15.9.2021



Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Die Messdaten sind  schnell, kostengünstig und nebenwirkungsfrei zu erheben. Oft durch die Patienten selbst. Das spezialisierte Medizintechnik-Unternehmen Specialmed hat sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet unterschiedliche Atemgas-Analyse-Geräte der  Firma Bedfont Scientific Ltd (England) an.
Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums sind der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und dem Asthma-Therapie-Management.
Der H2 Atemtest, u.a. zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der
ToxCO-II Atemtest zur Erkennung von Kohlenmonoxid-Vergiftungen und zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung in Einzel- und auch in Gruppen-Therapie.

Und hier gehts zum Specialmed-Shop





Algen - Vielfalt aus dem Meer

Speisealgen sind in der asiatischen Küche weit verbreitet und in Europa in erster Linie als Bestandteil von Sushi bekannt. Man unterscheidet zwischen Mikro- und Makroalgen.
Mikroalgen werden in Österreich und Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel angeboten - jetzt auch in Bio-Qualität. Die bekanntesten Mikroalgen sind Spirulina, Chlorella, Astaxanthin und AFA (Aphanizomenon flos-aquae ), die auch über Ländergrenzen hinweg im  Internet in seriösen online Shops gekauft werden können.

 



  




Gesunde Kinder: 
Was viele Frauen nicht wissen  - ein Mangel an dem  Vitamin Folsäure sollte schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden.  Bei Vitaminmangel drohen dem Kind sonst schwere Missbildungen. mehr zum Thema lesen
Dieses Medikament heisst Folarell und jede Frau kann es in der Apotheke ihres Vertrauens als "Pille zur Anti-Baby-Pille"  ohne ärztliches Rezept kaufen. Oder bequem hier in  der online Apotheke
bestellen.






 

Bio-Nutzhanf-Produkte: umweltbewußte Anwender reiner Naturprodukte wollen die Kräfte der Natur und die unverfälschten Inhaltsstoffe ausgewählter Kulturpflanzen nutzen. Innovative deutsche und österreichische Unternehmen stellen in enger Zusammenarbeit mit engagierten Bio-Landwirten qualitativ hochwertige Nutzhanf-Produkte her, die ausschließlich aus legalem, EU-zertifiziertem Saatgut gezogen werden und die Cannabinoide Cannabidiol (CBD) und Cannabigerol (CBG) enthalten.  Innovative Kaltpressverfahren erlauben es, aus dem extrem balaststoffreichen Nutzhanf wertvolle Nahrungsmittel in Bio-Qualität herzustellen (Zitat: Wikipedia).





 

 

Traurig, müde, antriebslos? Neues Homöopathikum für das seelische Gleichgewicht 
Den Ausgleich liefert jetzt die Natur mit dem neuen Homöopathikum Dystorell. Es kombiniert sieben homöopathische Inhaltsstoffe aus Pflanzen, welche auf das angegriffene Nervensystem ausgleichend, harmonisierend und beruhigend wirken. In Spritzenform kann das neue Homöopathikum auch im Rahmen der Homöopunktur eingesetzt werden. mehr lesen





 

 



Für dieTherapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben  zum Teil gefährliche Nebenwirkungen und beeinträchtigen die Lebensqualität. Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden und nebenwirkungsarmen Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde - zum Beispiel aus der Homöopathie.
zum online Shop hier








 


Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und zur begleitenden Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage.
Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Peptid-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der legal möglichen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel kompetent helfen.





 

In jeder Jahreszeit drohen von Viren verursachte Atemwegserkrankungen: Thymus-Peptide beugen den besonders für Kinder und alte Menschen gefährlichen  Komplikationen der durch Viren ausgelösten Atemwegserkrankungen vor.
Auch heute noch ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigene Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Atemwegserkrankung abzuwehren?
Alternativmediziner raten zur Vorbeugung einer saisonalen Influenza dazu, vor der Grippe-Schutzimpfung das Immunsystem durch die Verabreichung von Thymus-Peptiden  zu stärken.





 


Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind. Der Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch physiologisch dosierte, rezeptfrei in der Apotheke zu beziehende Nahrungsergänzungsmittel der ital-Plus Kombipackung  auszugleichen.
Über die Versandapotheke Fixmedika  können sich gesundheitsbewusste Verbraucher die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen.





 

 


Therapie einer Arthrose
Arthrose ist die häufigste chronische Erkrankung der Gelenke.  Alternativmedizinische Heilverfahren bieten  Behandlungsansätze mit erstaunlichen Heilungserfolgen. So  auch die Homöopathie unter Verwendung des Medikaments  Arthrorell N.  





 

Medizin-PR und Öffentlichkeitsarbeit: die Medizin-Mikro-Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000 sind seit vielen Jahren die ideale Basis für Medizin-PR und wissenschaftliche Info-Texte zu besonderen Kompetenzgebieten, Produkten und Dienstleistungen.



 
 








Wenn Sie den Mauszeiger über eine Anzeige bewegen, dann können Sie damit den Bilddwechsel beliebig lange unterbrechen um den Text in Ruhe lesen zu können. Ein einfacher Mausklick ruft dann die gewünschte Website auf.


WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000

Hier können  Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihr Unternehmen, ihre besonderen Kompetenzgebiete, sowie die von ihnen angebotenen Produkte und  Dienstleistungen werbend informieren. 15.9.26.8.2021

Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Die Messdaten sind  schnell, kostengünstig und nebenwirkungsfrei zu erheben. Oft durch die Patienten selbst. Das Medizintechnik- Unternehmen Specialmed hat sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet innovative Atemgas-Analyse- Geräte an.
Schwerpunkte  sind der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und der H2 Atemtest  zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit sowie der CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung.
Und hier gehts zum Specialmed-Shop
Algen - Vielfalt aus dem Meer
Speisealgen sind in der asiatischen Küche weit verbreitet und in Europa in erster Linie als Bestandteil von Sushi bekannt. Man unterscheidet zwischen Mikro- und Makroalgen.Mikroalgen werden als Nahrungsergänzungsmittel angeboten - jetzt auch in Bio-Qualität. Die bekanntesten Mikroalgen sind Spirulina, Chlorella, Astaxanthin und AFA (Aphanizomenon flos-aquae ), die auch über Ländergrenzen hinweg im Internet in seriösen online Shops gekauft werden können.  

Gesunde Kinder Was viele Frauen nicht wissen  - ein Mangel am Vitamin Folsäure sollte schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden.  Bei Vitaminmangel drohen dem Kind sonst schwere Missbildungen. mehr lesen
Dieses Medikament heisst Folarell und jede Frau kann es in der Apotheke ihres Vertrauens rezeptfrei als "Pille zur Anti-Baby-Pille"    zu kaufen.   Oder bequem hier in  der online Apotheke bestellen.

Bio-Nutzhanf-Produkte
Bio-Nutzhanf-Produkte: umweltbewußte Anwender reiner Naturprodukte wollen die Kräfte der Natur und die unverfälschten Inhaltsstoffe ausgewählter Kulturpflanzen nutzen. Innovative deutsche und österreichische Unternehmen stellen in enger Zusammenarbeit mit engagierten Bio-Landwirten qualitativ hochwertige Nutzhanf-Produkte her, die ausschließlich aus legalem, EU-zertifiziertem Saatgut gezogen werden. Sie enthalten Cannabidiol (CBD) und Cannabigerol (CBG).  Innovative Kaltpressverfahren erlauben es, aus dem balaststoffreichen Nutzhanf wertvolle Nahrungsmittel in Bio-Qualität herzustellen.


Sanorell Pharma empfiehlt das  Fachbuch:

Homöopunktur
Praktische Qua
ntenmedizin. Dr. med. Bernd Krautheimer.

Die durch die Kombination von Homöopathie und Akupunktur erzielten Synergieeffekte ermöglichen ein optimales ganzheitliches Ergebnis.


Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passende,  in jeder Apotheke rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika können Sie sich die  Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.

Medizin-PR und Öffentlichkeitsarbeit: die Medizin-Mikro-Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000 sind seit vielen Jahren die ideale Basis für Medizin-PR und wissenschaftliche Info-Texte zu besonderen Kompetenzgebieten, Produkten und Dienstleistungen.