TOXIKOLOGIE

- Ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -


https://www.medizin-2000.de/toxikologie


Bildnachweis: Fotolia   aktualisiert: 30.05.24, Uhrzeit: 08.52


Themenwebsites
Medizin A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000

21.3.2024













Science-Video-Podcast Story. Mitteldeutsche Zetung: Was passiert in der Toxikologie?




Informationen zum Themenkomplex
Toxikologie



Schlangengift:
Universelles Gegengift gegen Mamba, Kobra & Co?

Der Boom von Fernreisen in exotische Länder konfrontiert viele Menschen mit einem besonderen Problem:  jährlich sterben weltweit rund 100 000 Menschen an den Folgen von Schlangenbissen - besonders in Asien, Südamerika und Afrika.  Auch Touristen sind gefährdet, da Schlangenbiß-Seren oft lokal nicht verfügbar sind - und auch nicht immer zuverlässig wirken.
Forschende haben jetzt einen Antikörper entwickelt, der angeblich die tödlichen Toxine unterschiedlicher Schlangenarten neutralisieren kann. Ist nun eine Therapie in Sicht, die generell bei Schlangenbisse wirkt?

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle: Spektrum,21.2.2024



Quecksilber: EU einigt sich auf Verbot von Amalgam-Zahnfüllungen

Quecksilber ist giftig. Allerdings gibt es bisher keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Amalgamfüllungen gesundheitsschädlich sind. Trotzdem will die EU die »Plomben« nun verbieten.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:Spektrum,9.2.2024



Kann das Trendgewürz Kurkuma schwere toxische Leberzellschäden auslösen?

Kurkuma ist sehr beliebt. Es soll Entzündungen hemmen, Krebs vorbeugen und sogar gegen Alzheimer helfen.  Kurkuma werden Wunderdinge nachgesagt – aber auch schlimme Nebenwirkungen.  In online Medien wie Spiegel und Bild wurde nun aufgrund eines in den USA in den Medien vorgestellten Einzelfalls abermals auf die potentiell gefährlichen Nebenwirkungen des hochdosierten Kurkuma-Konsums aufmerksam gemacht.
Was stimmt, was nicht - was teilweise? Das deutsche Fachblatt Pharmazeutische Zeitung stellt die widersprüchlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse zur ergebnisoffenen Diskussion.

mehr lesen (in englischer  Sprache)
Quelle: The American Journal of Medicine, 22.10.2023
mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle: Pharmazeutische Zeitung, 7.2.2024
mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:Annals of Internal Medicine , Clinical Cases, 21.11.2023



Erhöhen in Sonnenschutzmitteln enthaltene Weichmacher bei Menschen  das Risiko für Diabetes, Bluthochdruck und Fettleibigkeit ?
Abbauprodukte der Weichmacher wurden im Urin zahlreicher Menschen gefunden

Das Umweltbundesamt (Uba) nennt es eine »Detektivgeschichte«: Forschende haben in diversen Urinproben von Kindern und Erwachsenen einen in Europa verbotenen,  sehr gefährlichen Weichmacher entdeckt – und suchen jetzt nach der unbekannten Quelle. Eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
In der aktuell noch laufenden 6. Deutschen Umweltstudie zur Gesundheit sei bislang in 28 Prozent der untersuchten Urin-Proben der Metabolit MnHexP entdeckt worden, sagte Uba-Toxikologin Marika Kolossa. Er ist ein Abbauprodukt des Weichmachers Di-n-hexyl-Phthalat (DnHexP).
Der fortpflanzungsschädigende Metabolit sei im Jahr 2023 erstmals 2023 in Urin-Proben entdeckt worden. »So einen Stoff dürfte man eigentlivh nicht im Körper finden  aber wir finden ihn trotzdem «, sagte Kolossa.
Ein erster Verdacht richtet sich gegen bisher unauffällige Sonnenschutzmittel. Nun wird die Forschungsarbeit intensiviert.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle: Spektrum,  9.2.2024



In Indien hergestellter Paracetamol-Hustensaft hat im afrikanischen Staat Gambia Dutzende von Kindern getötet.

Die Hälfte aller in Afrika verwendete Generika-Medikamente wird in Indien hergestellt - dem Land, das mittlerweile als «Apotheke der Welt» bezeichnet wird. So auch der giftige Hustensirup, der die Nieren der Kinder zerstörte.  Diese starben trotz durchgeführter Dialyse.

In Gambia kamen laut einem Bericht der Neuen Zürcher Zeitung Dutzende von  Kinder nach der Einnahme von aus Indien stammendem giftigem Paracetamol-Hustensirup ums Leben - ebenso in Usbekistan. Anfang 2023 starben in den USA Menschen,  die in Indien produzierte Augentropfen angewandt hatten.
Damit ein Hustensirup die erwünschte Konsistenz bekommt, benutzen die Hersteller oft Propylenglykol.  Die zur gleichen Wirkstoffklasse gehörenden Substanzen Ethylenglykol und Diethylenglykol haben eine ähnliche Eigenschaft, sind allerdings hochgiftig. Sie kommen in Frostschutzmitteln oder Bremsflüssigkeit zum Einsatz.
Indien ist neben China der größte Hersteller von Arzneimitteln und wird daher auch als "Apotheke der Welt" bezeichnet. Das chaotisch verwaltete Land exportiert Medikamente in 200 Länder. In den vergangenen acht Jahren hat sich der Exportwert der indischen Medikamente verdoppelt und solll bis zum Jahr 2030 auf 130 Milliarden Dollar anwachsen.
Viele Arzneimittel enthalten nicht deklarierte Chemikalien deren Dosierung oft nicht, wissenschaftlichen Normen  entspricht und die daher wirkungslos, reich an Nebenwirkungen oder gar lebensbedrohlich giftig sind.

Die in Indien und China weit verbreitete Korruption macht Qualitätskontrollen zu einer Art russischem Roulette.   Da die Arzneimittel in Ländern wie Indien und China oft von gewissenlosen Glücksrittern spottbillig hergestellt und kaum kontrolliert exportiert werden, sind die Lieferketten von Arzneimitteln auch in Europa nur schwer nachzuverfolgen.
Daher vermuten Skeptiker, dass es gelegentlich Leben rettet, wenn Medikamente in der Apotheke nicht zur Verfügung stehen,  bzw. nach der Verordnung von mißtrauischen Patienten nicht eingenommen werden und schließlich im Hausmüll entsorgt werden.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:Neue Zürcher Zeitung, 27.6.2023



Zigarettenkippen:
Sinnlos und dreckig: Vom überflüssigsten Produkt der Welt

Celluloseacetat wabert als Mikroplastik durch Flüsse, Seen und Ozeane bevor es sich nach langer Zeit endlich zersetzt. Es dringt vor in die Mägen von Fischen und Vögeln und in den Nahrungskreislauf der Menschen. Den Altkippen entweichen zudem Tausende toxische Substanzen, darunter Nikotin, Arsen, Formaldehyd und Schwermetalle.
Wie Tests ergeben haben, reicht bereits ein einziger Zigarettenstummel pro Liter Wasser, und schon stirbt die Hälfte der darin schwimmenden Fische. Zigarettenfilter, urteilt die Toxikologin Bethanie Carney Almroth von der Universität Göteborg, »sind Giftmüll«.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle: Spiegel, 24.6.2023



Knollenblätterpilz: Potenzielles Gegenmittel für tödliches Pilzgift entdeckt

Der gefürchtete Knollenblätterpilz enthält eines der giftigsten Toxine der Natur: α-Amanitin. Doch womöglich gibt es dafür mit der Substanz Indocyaningrün ein Gegenmittel, das bislang anderweitig eingesetzt wird.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:Spektrum, 17.5.2023



Viele Haarpflegeprodukte erhöhen - möglicherweise - das Risiko für Gebärmutter-, Brust- und Eierstockkrebs

Oft ist unklar, welche Umweltfaktoren das Krebsrisko ursächlich erhöhen. Jetzt hat ein Forscherteam der US-National Institutes of Health (NIH) herausgefunden, dass bestimmte in Haarpflegeprodukten enthaltene Chemikalien möglicherweise das Risko für Gebärmutterkrebs mehr als verdoppeln.
Die Produkte sollen gegräuselte Haare glätten. Die gleiche Forschergruppe hatte schon 2019  Hinweise darauf gefunden, dass Produkte, die die Haare dauerhaft färben, bzw.  glätten sollen,  möglicherweise das Brustkrebs-Risiko erhöhen. Es ergaben sich auch Hinweise auf eine Erhöhung des Eierstockkrebs-Risikos.

mehr lesen (Studie 2020in englischer   Sprache)
Quelle:NIH, 10.10.2022
mehr lesen (Studie 2019 in englischer   Sprache)
Quelle:NIH, 4.12.2019



Gifte und Toxine

Schon der Giftschrank der Natur ist prall gefüllt: Vom Knollenblätterpilz bis Königskobra verfügt sie über ein beeindruckendes Arsenal von Angriffs- und Defensivwaffen. Was Mensch und Technik an toxischen Substanzen beisteuern ist aber kaum weniger imposant. Was sind und tun Toxine - und was macht ein Gift überhaupt zum Gift?

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:Spektrum, 14.10.2022





Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000


Informieren und werben auf den themenfokussierten Medizin-Mikro-Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000

Nachfolgend können  Unternehmen und Personen,  bzw. Personen-Gruppen die Mitglieder ihrer Zielgruppen  punktgenau über ihre Kompetenzgebiete, Produkte und Dienstleistungen werbend informieren.

Durch die große Zahl der dabei innerhalb weniger Tage generierten Qualitäts-Backlinks wird die Sichtbarkeit wichtiger Informationen im Internet kurz-, mittel- und langfristig optimiert.

22.05.2024











Weltweit helfen viele ehrenamtlich tätige Menschen mit Hilfe der kostenlosen Smartphone-App Be My Eyes sehbehinderten bzw. blinden Menschen- innerhalb weniger Sekunden und in über hundert Sprachen - die Tücken des Alltags besser zu meistern.

mehr lesen (WIKIPEDIA in deutscher  Sprache)
zum Download und zur Anmeldung (App-Website in englischer  Sprache)





Atemgas-Analysen helfen bei der Diagnostik und dem Therapie-Management von Atemwegserkrankungen.
Das Medizintechnik-Unternehmen Specialmed hat sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet Ärzten und Betroffenen kleine und handliche  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums sind der  zum Management einer Asthma- und COPD-Therapie geeignete FeNO-Atemtest - und der  H2-Atemtest.  Dieser H2-Atemtest ermöglicht die schnelle Diagnose der weit verbreiteten Laktose-Unverträglichkeit.
Nützlich ist auch der ToxCO-II- Atemtest, da er die zuverlässige und schnelle Erkennung von leicht zu übersehenen, lebensbedrohlichen  Kohlenmonoxid-Vergiftungen ermöglicht.
Dieser Test unterstützt die Rauchenentwöhnung und senkt bei Ex-Rauchern das Rückfall-Risiko.

Website Specialmed (in deutscher Sprache)
Atemgas Analysen (in deutscher   Sprache)
Atemgas Analyse Geräte (in deutscher   Sprache)
Nobreath für FeNo-Atemtest (in deutscher   Sprache)
Specialmed Gastrolyzer H2 Atemtest   (in deutscher   Sprache)
Rauchenentwöhnung mit Smokerlyser (in deutscher   Sprache)







Die deutsche Sektion der mit dem Friedens-Nobelpreis ausgezeichneten Ärzte-Organisation IPPNW umfasst heute bereits  8.000 Mitglieder

Die Organisation  ist ein internationaler Zusammenschluss von Human-, Tier- und Zahnärzten, die sich für diein Verbot atomarer Waffen einsetzt.
Die deutsche IPPNW-Sektion ist die größte berufsbezogene Friedensorganisation.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:IPPNW Deutschland – Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.



Immer mehr Firmen haben die überaus lukrative Marktlücke "Kater nach Alkoholexzess" entdeckt und vermarkten Produkte, die den "Alkohol-Kater" lindern oder ganz verhindern sollen.

Das US-Magazin WIRED hat die wichtigsten Anti-Kater-Produkte vorgestellt . 
Am bekanntesten ist das Produkt
Myrkl des schwedischen Probiotika-Herstellers De Faire Medical
Myrkl  ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das die Wirksubstanz AB001 enthält, die dafür sorgen soll,  dass der Blut-Alkohol bereits im Darm  durch Aufspaltung "entschärft" wird - also bevor er die Leberzellen erreicht. 

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:WIRED,31.12.2022
mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:De Faire Medical2022





Wenn das Vitamin Folsäure fehlt, können Kinder lebensgefährlich krank zur Welt kommen

Ein Mangel an dem Vitamin Folsäure sollte schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von freiverkäuflichen Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden. Der Grund für diesxen Rat: bei einem Mangel an Folsäure drohen dem ungeborenen Kind schwere Missbildungen.

mehr Informationen (in deutscher   Sprache)





Ärzte gegen Tierversuche


Immer mehr Ärztinnen und Ärzte haben sich der Organisation Ärzte gegen Tierversuche angeschlossen und engagieren sich für das prinzipielle Verbot von Tierversuchen.  Mittlerweile gibt es wirksame, wissenschaftlich gut belegte Alternativmethoden, bei deren Anwendung sich grausame Tierversuche vermeiden lassen.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche



Das Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (EbM-Netzwerk) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die sich mit Theorie und Praxis der Evidenzbasierten Medizin (EbM) beschäftigt.

Das Netzwerk dient dem fachlichen Austausch der an EbM Interessierten durch Unterhaltung einer webbasierten Informations- und Kommunikationsplattform und der Fachzeitschrift Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ).  Evidence-based Nursing (EbN) ist im EbM-Netzwerk seit 2002 durch den Fachbereich Pflege und Gesundheitsförderung vertreten.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
 















 


Ein einfacher Mausklick ruft die gewünschte
Website auf.

WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000


Hier können Kooperationspartner die Mitglieder ihrer Zielgruppen über  die Kompetenzgebiete des Unternehmens, dessen Produkte und die besonderen Dienstleistungen werbend informieren.
19.05.2024






Bio-Nutzhanf-Produkte sollen die Kräfte der Natur nutzen. und sind in Deutschland bei Beachtung der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen teilweise zum Konsum freigegeben.

Innovative Unternehmen stellen in  enger Kooperation mit  engagierten  Bio-Landwirten - Cannabis-Bio-Produkte her, die ausschließlich aus EU-zertifiziertem  Bio-Saatgut gezogen werden.
Sie enthalten naturbelassene Pflanzenbestandteile wie CBD (Cannabidiol , CBG (Cannabigerol ) oder THC (Tetrahydrocanabin) -   Substanzen, die je nach Zuchtlinie,  ein unterschiedlich großes Abhängigkeits-Potential haben..











Wenn das essentielle Vitamin Folsäure fehlt, können Kinder lebensgefährlich krank zur Welt kommen.

Ein Mangel an dem Vitamin Folsäure sollte daher schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von rezeptfrei als Nahrungsergänzungsmittel zu erwerbende Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden.
mehr Informationen (in deutscher   Sprache)






Gesundheitsschädliches Übergewicht ohne Mühe reduzieren

Abnehmen mit Hilfe der in der Schulmedizin schon lange bewährten Wirkstoffe aus der Gruppe der   Glukagon-Like-Peptide-1-(GLP-1-)Agonisten -  ohne belastende Diäten, invasive Magen-Darm-OP´s, schweißtreibende körperliche Trainingsrunden -und dem Anschein nach ohne zum Therapieabbruch führende Nebenwirkungen. Anwender berichteten in den sozialen Medien,  dass sie ohne viel Mühe   10 bis  20 kg abgenommen haben.

Stars wie Elon Musk oder Kim Kardaschian sollen angeblich  diese gelegentlich  als "Wunder-Medikamente" bezeichneten Arzneimittel  zum Abnehmen genutzt haben. 
mehr lesen (in deutscher   Sprache) 

Quelle:WIRED, Deutsches Ärzteblatt, Info-Netzwerk Medizin-2000






Unternehmen haben mit dem Thema "Kater nach Alkoholexzess" eine Marktlücke entdeckt. und bieten Problemlösungen an.

Diese Wirkstoff-Mixturen enthalten Enzyme, Proteine sowie Vitamine und wichtige Spurenelemente.  

Am bekanntesten ist das in vielen Medien vorgestellte Produkt Myrkl des schwedischen Probiotika-Herstellers
De Faire Medical.  

Myrkl ist ein  frei verkäufliches Nahrungsergänzungsmittel, das die Wirksubstanz AB001 enthält.   Diese soll dafür sorgen,  dass der aufgenommene Alkohol bereits im Darm  "aufgespalten" wird -  bevor er Leber-Zellen schädigt und den unangenehmen  "Alkohol-Kater" auslöst.

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle: WIRED, 31.12.2022

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle: De Faire Medical, 2022






Die  auch als "Blutwäsche" bezeichnete experimentelle  H.E.L.P-Apherese kommt bei  Long-Covid zum Einsatz.  

Die Behandlung wirkt bei einigen Betroffenen  gut - andere Kranke sind aber von der teuren und zeitaufwändigen Therapie bitter enttäuscht.
Spezialisierte Ärzte vermuten, dass die weit verbreiteten Long-Covid-Symptome  auf Mikro- Thrombosen zurückzuführen sind. Sie versuchen dieses Risiko zu vermindern, indem sie  durch die experimentelle  H.E.L.P.-Apherese das Blutgerinnungsrisiko senken und  schädliche Stoffwechselprodukte aus dem Blut herausfiltern.

 mehr lesen (in deutscher  Sprache)
 Quelle: Medizin 2000, Dezember 2022









Weltweit helfen viele ehrenamtlich tätige Idealisten sehbehinderten Menschen mit Hilfe der  kostenlosen Smartphone- APP "Be My Eyes"  innerhalb von Sekunden  die kleinen und großen Tücken des Alltags besser zu bewältigen.

mehr lesen (WIKIPEDIA in deutscher  Sprache)

zum Download und zur Anmeldung
(App-Website in englischer  Sprache)










Atemgas-Analysen helfen bei der Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Erkrankungen der Atemwege wie beispielsweise Asthma.


Das Medizintechnik-Unternehmen Specialmed hat sich seit Jahren auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet Ärzten und Patienten  kleine und leicht zu bedienende Atemgas-Analyse-Geräte  an.

Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums dieser  Geräte sind der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und dem selbst für Ärzte schwierigen  Management der oft komplizierten Asthma-Therapie.

Der H2 Atemtest, u.a. zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der ToxCO-II Atemtest zur Erkennung von Kohlenmonoxid- Vergiftungen und zur  Raucherentwöhnung.

Website Specialmed
(in deutscher Sprache)

Atemgas Analysen
(in deutscher   Sprache)


Nobreath für FeNo-Atemtest
(in deutscher   Sprache)


Gastrolyzer zum H2 Atemtest  
(in deutscher   Sprache)


Rauchentwöhnung mit Smokerlyser

(in deutscher   Sprache)








Alternativmedizin und Thymus-Medikamente:

Eine Behandlung mit  und die Herstellung von Thymus-Peptiden ist laut zahlreicher Urteile deutscher Gerichte weiter legal möglich - solange die Medikamente von den Therapeuten nicht gespritzt werden.

In den Apotheken rezeptfrei erhältliche Thymus-Homöopathika sind  in Form von Spritzenkuren ein für die Krebs-Begleittherapien und die Therapie einer Immunschwäche geeigneter Ersatz für die nun verbotenen Thymus-Peptid-Spritzen.