HARNINKONTINENZ BEIM MANN

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -


https://www.medizin-2000.de/urologie/inkontinenz-beim-mann

Bildnachweis: Fotolia,   aktualisiert: 15.04.24, Uhrzeit: 11.54


Themenwebsites
Medizin A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000

21.3.2024
















Fakten zum Themenkomplex 
Harninkontinenz beim Mann


WERBUNG
 

Urin kontrolliert ausscheiden – Mann kann's auch nach OP

Nach Prostata-Operationen kommt es oft bei Männern zu einer Harn-Inkontinenz.  Dann hilft ein seit Jahren bewährtes Implantat dabei, die Blase zuverlässig zu verschließen.
Inkontinenz bei Männern ist nach wie vor ein Tabu-Thema. Dementsprechend hoch ist der Aufklärungsbedarf bei Ärzten und Betroffenen. Dass sich der Urinfluss oft mit einem implantierbaren Hilfssystem dauerhaft unter Kontrolle bringen lässt, wissen nur die wenigsten Ärzte. Das System arbeitet jahrelang zuverlässig, vorausgesetzt es wird nicht durch eine unüberlegte Katheterisierung der Blasen mechanisch zerstört. Auf Knopfdruck kann der Mechanismus deaktiviert und reaktiviert werden  - man muß aber daran denken.
Die Blasenentleerung wird sowohl durch willkürliche,  als auch durch unwillkürlich innervierte Muskelfasern kontrolliert, erklärte in München die Urologin PD. Dr. Ricarda Bauer, München.

Im Rahmen einer Prostata-Operation werden die Nerven dieser Muskulatur häufig geschädigt und in der Folge dieser Schäden kommt es oft zum unfreiwilligen Harnverlust – ein Problem, das viel zu selten angesprochen wird. Der Leidensdruck der betroffenen Männer ist enorm und  nur selten finden sie konkrete Hilfe. Dabei lässt sich die beeinträchtigte Funktion  in vielen Fällen durchaus wieder korrigieren.

An erster Stelle steht eine mechanische Stimulation der den Blasenverschluss gewährleistenden Muskulatur in Form von Beckenbodentraining, Biofeedback oder ähnlichen Methoden, bei denen der Patient aktiv mitarbeiten muss.  Für jede Methode gilt außerdem, dass sie nur von erfahrenen – und rar gesäten - Therapeuten vermittelt werden können.

Stellt sich nach einem mehrmonatigen Training keine Besserung ein, kommt als nächster Schritt ein operativer Eingriff in Betracht. Dieser muss sorgfältig geplant werden, denn er eignet sich bei weitem nicht für jeden Patienten. Voraussetzung ist stets die genaue Untersuchung und Abklärung der Inkontinenz-Form, die von Spezialisten durchgeführt werden muss.
Handelt es sich eindeutig um eine Belastungsinkontinenz nach Prostatektomie und ist der Patient geistig sowie manuell in der Lage, das Blasenkontrollsystem zu verstehen und zu bedienen, kann ein „künstlicher Blasenschließmuskel“ (Blasenkontrollsystem) implantiert werden.

Dieser besteht aus einer kleinen Verschlussmanschette, die um die Harnröhre gelegt wird, sowie einem Schlauchsystem und einem Bedienknopf. Nach der Operation ist dieses System von außen nicht zu sehen. Zum Wasserlassen drückt Mann auf das im Hoden liegende Bedienteil. Dadurch öffnet sich die Manschette und der Urin kann auf normaler Weise abfließen. Der Verschluss erfolgt nach einer gewissen Zeit automatisch.

Die Erfolgsrate ist abhängig von der sorgfältigen Auswahl der Patienten und der Erfahrung des Operateurs, wie Bauer betont. Sie kann bis zu 80 Prozent betragen. Viele Gerüchte und Vorurteile ranken sich um den seit mehr als 40 Jahren und ständig verbesserten künstlichen Schließmuskel. Das System hat sich bewährt und hat etwa eine durchschnittliche Lebensdauer von acht Jahren. Es kann problemlos ausgetauscht werden.
Häufigste Ursache für ein Versagen ist leider ein Versagen vorschnell agierenden Medizinpersonals.

Vor einer Blasenkatheterisierung muss das System nämlich deaktiviert werden. Dazu braucht es nur einen Knopfdruck, einfach durchzuführen. Wird dies unterlassen, zerstört die Katheterisierung nicht nur das System, sondern führt auch zu unangenehmen Verletzungen.

Das müsste nicht sein, wenn der Bekanntheitsgrad des künstlichen Schließmuskels höher wäre.

Quelle: Dr.med. Ulrike Röper, Medizinjournalisten Stammtisch Müchen 2016


Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000


Informieren und werben auf den themenfokussierten Mikro-Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000

Hier können  Sie die Mitglieder ihrer Zielgruppen  punktgenau über ihr Unternehmen, dessen  besondere Kompetenzgebiete, Produkte, Dienstleistungen, bzw. das soziale Engagement Ihres Unternehmens, bzw. Ihrer Person, werbend informieren. Durch die große zahl der innerhalb weniger Tage generierten Qualitäts-Backlinks wird die Sichtbarkeit Ihrer wichtigsten Informationen im Internet kurz-, mittel- und langfristig optimiert.
09.04.2024











Weltweit helfen viele ehrenamtlich tätige Menschen mit Hilfe der kostenlosen Smartphone-App Be My Eyes sehbehinderten bzw. blinden Menschen - innerhalb weniger Sekunden und in über hundert Sprachen - die Tücken des Alltags besser zu meistern.

mehr lesen (WIKIPEDIA in deutscher  Sprache)
zum Download und zur Anmeldung (App-Website in englischer  Sprache)





Atemgas-Analysen helfen bei der Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Atemwegserkrankungen.
Das Medizintechnik-Unternehmen Specialmed hat sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet Ärzten und Patienten kleine und handliche  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums sind der  zum Management einer Asthma- und COPD-Therapie geeignete FeNO-Atemtest - und der  Schnelldiagnose einer H2-Atemtest.  Dieser H2-Atemtest ermöglicht die schnelle Diagnose der weit verbreiteten Laktose-Unverträglichkeit. Nützlich ist auch der ToxCO-II- Atemtest, da er die zuverlässige und schnelle Erkennung von leicht zu übersehenen Kohlenmonoxid-Vergiftungen ermöglicht. Dieser auch für Laien gut geeignete Test unterstützt die Rauchenentwöhnung und senkt bei Ex-Rauchern das ìmmer drohende Rückfall-Risiko.

Website Specialmed in deutscher Sprache)
Atemgas Analysen (in deutscher   Sprache)
Atemgas Analyse Geräte (in deutscher   Sprache)
Nobreath für FeNo-Atemtest (in deutscher   Sprache)
Specialmed Gastrolyzer H2 Atemtest   (in deutscher   Sprache)
Rauchentwöhnung mit Smokerlyser (in deutscher   Sprache)







Die deutsche Sektion der mit dem Friedens-Nobelpreis ausgezeichneten Ärzte-Organisation IPPNW umfasst heute bereits  8.000 Mitglieder

Die Organisation  ist ein internationaler Zusammenschluss von Human-, Tier- und Zahnärzten, die sich für diein Verbot atomarer Waffen einsetzt.
Die deutsche IPPNW-Sektion ist die größte berufsbezogene Friedensorganisation.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle:IPPNW Deutschland – Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.



Immer mehr Firmen haben die überaus lukrative Marktlücke "Kater nach Alkoholexzess" entdeckt und vermarkten Produkte, die den "Alkohol-Kater" lindern oder ganz verhindern sollen.

Das US-Magazin WIRED hat die wichtigsten Anti-Kater-Produkte vorgestellt . 
Am bekanntesten ist das Produkt
Myrkl des schwedischen Probiotika-Herstellers De Faire Medical
Myrkl  ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das die Wirksubstanz AB001 enthält, die dafür sorgen soll,  dass der Blut-Alkohol bereits im Darm  durch Aufspaltung "entschärft" wird - also bevor er die Leberzellen erreicht. 

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:WIRED,31.12.2022
mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle:De Faire Medical2022





Wenn das Vitamin Folsäure fehlt, können Kinder lebensgefährlich krank zur Welt kommen

Ein Mangel an dem Vitamin Folsäure sollte schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von freiverkäuflichen Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden. Der Grund für diesxen Rat: bei einem Mangel an Folsäure drohen dem ungeborenen Kind schwere Missbildungen.

mehr Informationen (in deutscher   Sprache)





Ärzte gegen Tierversuche


Immer mehr Ärztinnen und Ärzte haben sich der Organisation Ärzte gegen Tierversuche angeschlossen und engagieren sich für das prinzipielle Verbot von Tierversuchen.  Mittlerweile gibt es wirksame, wissenschaftlich gut belegte Alternativmethoden, bei deren Anwendung sich grausame Tierversuche vermeiden lassen.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
Quelle: Ärzte gegen Tierversuche



Das Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. (EbM-Netzwerk) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft, die sich mit Theorie und Praxis der Evidenzbasierten Medizin (EbM) beschäftigt.

Das Netzwerk dient dem fachlichen Austausch der an EbM Interessierten durch Unterhaltung einer webbasierten Informations- und Kommunikationsplattform und der Fachzeitschrift Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ).  Evidence-based Nursing (EbN) ist im EbM-Netzwerk seit 2002 durch den Fachbereich Pflege und Gesundheitsförderung vertreten.

mehr lesen (in deutscher   Sprache)
 













 


 


Ein einfacher Mausklick ruft die gewünschte
Website auf.
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000


Hier können Unternehmen, Personen-Gruppen und Einzelpersonen die Mitglieder ihrer Zielgruppen über ihre speziellen Kompetenzgebiete, ihr Unternehmen sowie Produkte und  Dienstleistungen informieren  - und für diese Inhalte werben.
13.2.2024






Bio-Nutzhanf-Produkte: sie sollen die Kräfte der Natur nutzen.

Innovative Unternehmen stellen   in Österreich und Deutschland -in  Kooperation mit  engagierten  Bio-Landwirten -Cannabis-Bio-Produkte her, die ausschließlich aus EU-zertifiziertem Bio-Saatgut gezogen werden.
Sie enthalten naturbelassene Pflanzenbestandteile wie Cannabidiol (CBD) und Cannabigerol (CBG) -   die nicht  psychoaktiv sind und daher kein  Wirkstoff bedingtes Suchtpotential haben.











Wenn das essentielle Vitamin Folsäure fehlt, können Kinder lebensgefährlich krank zur Welt kommen.

Ein Mangel an dem Vitamin Folsäure sollte daher schon vor Beginn einer Schwangerschaft durch die Einnahme von rezeptfrei als Nahrungsergänzungsmittel zu erwerbende Folsäure-Tabletten ausgeglichen werden.
mehr Informationen (in deutscher   Sprache)





 
Immer mehr Unternehmen haben mit dem Thema "Kater nach Alkoholexzess" eine Gewinn versprechende Marktlücke entdeckt. und bieten "Anti-Kater-Produkte an.

Diese Wirkstoff-Mixturen enthalten  Enzyme, Proteine sowie Vitamine und Spurenelemente.  

Am bekanntesten ist das in den Medien vorgestellte schwedische Produkt Myrkl des Probiotika-Herstellers  De Faire Medical.  

Myrkl ist ein  Nahrungsergänzungsmittel, das die Wirksubstanz AB001 enthält. Diese soll dafür sorgen,  dass der Blut- Alkohol bereits im Darm  "aufgespalten" wird -  bevor er in die Leber gelangt, dort die Zellen schädigten kann -  und über die Mixtur der Abbauprodukte den lästigen "Alkohol-Kater" auslösen kann.

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle: WIRED, 31.12.2022

mehr lesen (in englischer   Sprache)
Quelle: De Faire Medical, 2022






Weltweit helfen viele ehrenamtlich tätige Idealisten sehbehinderten Menschen mit Hilfe der  kostenlosen Smartphone- APP "Be My Eyes"  innerhalb von Sekunden - und in über hundert Sprachen - die kleinen und großen Tücken des Alltags besser zu meistern.

mehr lesen (WIKIPEDIA in deutscher  Sprache)

zum Download und zur Anmeldung
(App-Website in englischer  Sprache)










Atemgas-Analysen helfen bei der Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Erkrankungen der Atemwege.


Das Medizintechnik-Unternehmen Specialmed hat sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet Ärzten und Patienten  kleine und leicht zu bedienende Atemgas-Analyse-Geräte an.

Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums dieser  Geräte sind der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und dem  schwierigen  Management der Asthma-Therapie.

Der H2 Atemtest , u.a. zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der ToxCO-II Atemtest zur zuverlässigen Erkennung von Kohlenmonoxid-Vergiftungen und zur Unterstützung der  Raucherentwöhnung .

Website Specialmed
(in deutscher Sprache)

Atemgas Analysen
(in deutscher   Sprache)


Nobreath für FeNo-Atemtest
(in deutscher   Sprache)


Gastrolyzer zum H2 Atemtest  
(in deutscher   Sprache)


Rauchentwöhnung mit Smokerlyser

(in deutscher   Sprache)








Alternativmedizin und umstrittene  Thymus-Medikamente:

Eine Therapie mit  und die Herstellung von Thymus-Peptid-Medikamenten ist aufgrund von Urteilen deutscher Verwaltungsgerichte weiter legal möglich - solange sie zum Schutz vor lebensbedrohlichen Nebenwirkungrn nicht gespritzt werden.
Rezeptfrei  in der Apotheke zu kaufende Thymus-Homöopathika sind hingegen auch in Form von Spritzenkuren ein geeigneter Ersatz für die im Rahmen der Alternativmedizin injizierte Thymus-Peptide.